Schlossgeschichte

Die erste Erwähnung von dem Herrensitz und Landgut in Vidovice stammt aus dem Jahre 1388, wo damals Inhaber die adelige (Landbesitzer-) Familie mit dem Attribut „von Vidovice“ war. Der erste von ihnen ist Vavřinec von Vidovice, danach kam das Eigentum an seine Söhne Beneš, Jakub und Jan über. Zu derselben Zeit lebte auch Bohuněk von Vidovice  in Jahren 1412-1416. Unter Vavřinec gehörten weitere Teile der Gemeinde dem Pfarrer von Libeř Zdislav. Der Herrensitz ging jedoch vermutlich während der 2. Hälfte des 15. Jhs., vielleicht als Folge der Ereignisse im Verlauf der hussitischen Revolution zu Grunde. Anschließend war das Dorf mehrere Jahrhunderte geteilt.

In dem 17. Jh. gehörte das Dorf Vidovice mit dem Meierhof dem Landgut Velké Popovice an. Seit 1808 gehörte es dann zu dem Dorf Chlum. 1877 wurde in die Landtafel selbständiges Landgut namens Vidovice eingetragen. Als Eleonora – Tochter der Ehegatten Brzorádovi -Rudolf Kainz heiratete, gewannen die Jungvermählten am 24. Dezember 1877 das neu geschaffene selbständige Schloss Vidovice durch Trennung von Chlum. Ihr so erworbenes Eigentum bildete das repräsentative Gebäude, Landgut mit Ziegelwerk und Grundstücke. Damals wurde der Sitz bereits als Schloss Vidovice aufgenommen.  Sie hatten sieben Kinder: Alfred (*1854), Friedrich (*1860), Adele (*1863), Marie (*1865), Zdenka (*1870), Ema (*1871). Im Jahre 1894 wird das Gut und Schloss an neue Inhaber, die Ehegatten Milnerovi verkauft, die hier im Jahre 1904 die größten und wichtigsten baulichen Änderungen durchführen. Deshalb wird der Sitz seit 1906 als „das neu aufgebaute Schloss mit Park“ genannt. Unter wichtige Schlossgut- und Schlossinhaber gehörten bekannte Persönlichkeiten wie z. B. Václav Stařimský, Freiherr von Libštejn, Jan Josef Václav Radecký von Radeč, Dr.prof.Blažek oder das Adelsgeschlecht Berchtold.

Seit der 2. Hälfte des 20. Jhs. hatte das tschechoslowakische Militär – Luftabwehr Prags hier seinen Sitz. Nach 1990 wurde das Areal an die Gemeinde überwiesen und 3 Jahre später an eine Privatfirma verkauft, die das ganze Schloss und Areal sehr verschuldete.
Am 18. April 2005 hat die neue Epoche des Schlosses Kunice-Vidovice begonnen, das neue Inhaber gewinnt – die Ehegatten Růžičkovi. Diese verwirklichten dessen Gesamtrenovierung, Erweiterung um einen Flügelanbau in den Park, Parkerweiterung, Sportzentrumaufbau und Zugänglichmachung des ganzen Geländes für die breite Öffentlichkeit. Das Areal ist insbesondere Firmen, Familien, der Jugend und Sportlern bestimmt.
Die Familie JUDr. Václav Růžička wandelt das ganze Gelände in einen unikaten Behaglichkeitsort für Firmenveranstaltungen, Sport, Kultur, Vergnügung, Belehrung und Bildung einer gegenseitigen Beziehung zwischen Natur und Menschen um. Nach Jahren /seit 2005/  einer großen Anstrengung und Betrieb befriedigt die heutigen Eigentümer insbesondere, dass dieser Ort zum Ort gegenseitiger Treffen interessanter Menschen wurde und sich eines großen Interesses der Kinder und Sportler erfreut. Allen, die weitere Informationen über die Geschichte aber auch Gegenwart des Schlosses BERCHTOLD wollen, ist das Buch „Proměny zámku BERCHTOLD  a okolí“(DE: Verwandlungen des Schlosses BERCHTOLD und dessen Umgebung) bestimmt, das anlässlich der Eröffnung des Schlosses am 4.6.2011 erscheint.

Die Hauptpartner

Alkom security, a.s. Falko security house car Alkom MDC - PCO, Multifunkční dohledové centrum
© Zámek Berchtold 2010